Fußball spielen – Taktik

/
/
/
40 Views

Sie haben Ihre Fußballmannschaft, Sie haben Ihre Fußballformation: Jetzt ist es an der Zeit, über Fußballtaktiken zu sprechen. Taktik im Fußball ist ein Begriff, der manchmal synonym mit Formation auf dem Fußballfeld verwendet wird, aber in diesem Artikel verstehen wir darunter Aspekte des Spiels, die von den Spielern auf dem Spielfeld in die Tat umgesetzt werden, die bereits eine Fußballformation einhalten müssen.

Fußballtrainer reden viel über Taktik, und es ist klar, warum. Eine Mannschaft kann aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten haben, den Ball in den gegnerischen Torraum zu bekommen, und daher kann eine Änderung der Taktik erforderlich sein, um den Trick zu erzielen. Taktiken können auch während des Spiels geändert und im Training für einen Überraschungseffekt bearbeitet werden. Im Folgenden sehen wir uns vier gängige taktische Setups an und wann sie eingesetzt werden könnten.

Route One – The Long Ball Game: Fußballfans neigen zum Stöhnen, wenn sie von Long Ball-Taktiken hören, da diese als langweilige und unkomplizierte Spielweise gelten. Doch wenn es funktioniert und zu einem Tor führt, werden dieselben Unterstützer jubelnd auf den Beinen sein! Der lange Ball versucht, einen Großteil des Gegners zu umgehen, indem er den Ball von der Abwehr bis zu den Angreifern hochschlägt. Damit dies funktioniert, braucht man natürlich einen starken, meist großen und sicherlich sehr kommandierenden Stürmer, der den Ball in die Luft springen, zu Boden bringen und dann entweder an seinen Partner nach vorne weitergeben oder in die Abwehr laufen kann . Dies ist ideal gegen kleinere Verteidiger und wenn Sie einen großen, starken Angreifer zur Verfügung haben, der als „Zielmann“ bekannt ist – ganz zu schweigen von einem Verteidiger, der wirklich über die gesamte Länge des Feldes treten kann.

Flügelspiel: Flügelspiel ist im Allgemeinen das Gegenteil des langen Ballspiels, aber auch hier kann ein Zielmann eingesetzt werden. Anstatt das Mittelfeld zu umgehen, wird der Ball einen Großteil der Länge des Feldes auf dem Boden zurücklegen und von einem Außenverteidiger oder, häufiger, einem breiten Mittelfeldspieler oder Flügelspieler, nach vorne dribbelt. Dies erfordert schnelle, meist kleine, geschickte Spieler mit niedrigem Schwerpunkt, die problemlos mit dem Ball und Fuchsverteidigern laufen können. Wenn sie den Rand des gegnerischen Torraums treffen, können sie den Ball hoch oder niedrig in den Strafraum „queren“, damit die Angreifer mit ihnen punkten können, oder sie in sich selbst schneiden und auf das Tor schießen.

Die Abseitsfalle: Diese defensive Taktik ist riskant, aber ein gut trainiertes, eingespieltes Team kann sie von unschätzbarem Wert machen. Die Idee ist, die „Abseits“-Regeln des Fußballs auszunutzen, indem alle Verteidiger – normalerweise alle vier, in einem 4-4-2-Takt – nach vorne rennen, so dass der gegnerische Angreifer in einer Abseitsposition bleibt, wenn der Ball zugespielt wird ihm. Wenn ein Verteidiger sein Timing falsch macht, kann der Stürmer eins zu eins mit dem Torwart freilaufen, also versuchen Sie es nicht, ohne lange an Fußballübungen und Defensivtraining zu arbeiten. Sobald Sie es jedoch zum Laufen gebracht haben, ist es sehr effektiv und frustriert die Gegner wirklich.



Source by Nigel Reed

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This div height required for enabling the sticky sidebar
Copyright at 2021. www.taraftarcell.com All Rights Reserved